GIACOMO

FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel C6_Giacomo_FG01644_Franz_Fertig GIACOMO

Das Programm GIACOMO ist als Baukastensystem konzipiert: drei Sofabreiten, drei Armlehnvarianten und zwei Kissenvarianten ermöglichen unzählige, perfekt auf die jeweilige Raumsituation abgestimmte Sofakombinationen. Egal, ob als klassischer Zweisitzer mit kubischen Armlehnen und geraden Kissen oder als großzügiges Sofa mit asymmetrischer Armlehnkombination und kuscheligen Winkelkissen, mit dem Programm GIACOMO sind Ihren Wünschen kaum Grenzen gesetzt. Und für Ihre Gäste lässt die innovative Verwandlungstechnik das Sofa zudem mit nur zwei Handgriffen zum bequemen Bett auf normaler Liegehöhe werden. Der großzügige Bettkasten unter der Sitzfläche ist serienmäßig und bietet Stauraum für Decke und Kissen.

Maße

Breite: 132 / 142 / 152cm (Korpus)
Tiefe: 99cm
Höhe: 86cm

Sitzbreite: 130 / 140 / 150cm
Sitztiefe: 52cm
Sitzhöhe: 42cm

Liegehöhe: 42cm
Liegefläche: 130 / 140 / 150cm

Armlehnen-Breite: 15 / 16 / 31cm (zusätzlich zum Korpus)

Armlehnen

feste Armlehne, klappbare Armlehne, Armlehne mit Stauraum.

Bettkasten

Alle Korpustypen sind serienmäßig mit einem Bettkasten ausgestattet – Der Bettkasten ist in der ausgezogenen Sofaposition über das Öffnen des Sitzes zugänglich. Der Bettkasten ist serienmäßig in L70-schwarz decklackiert.

Kissen

Gerade Rückenkissen oder Winkelbodenkissen.

Bezug

Vielfältige Bezugsmöglichkeiten.

Gestell

Rahmenkonstruktion aus Buchenholz und Plattenmaterialien aus Holzwerkstoffen. Die Abdeckplatte der Stauraumarmlehne und der Medienarmlehne kann in folgenden Ausführungen geliefert werden: MDF decklackiert, Spanplatte in Buche, Eiche oder Nussbaum furniert. Die Stauraumarmlehne ist innen weiß beschichtet. Die Innenseiten der Armlehnen mit Stauraum sind weiß beschichtet.

Polsterung

Markenpolyäther mit Vliesabdeckung zum Schutz der Unterseite des Bezugsmaterials.

Funktion

Der Sofakorpus kann in zwei Schritten zum Bett verwandelt werden. Hierzu den Korpus am Rücken angreifen und nach vorne schieben. Danach den hinteren Teil des Rückens nach hinten umlegen. Zur Rückverwandlung den hinteren Teil des Rückens nach vorne klappen und das Mittelstück des Auszugs seitlich nach oben ziehen.