Polstermöbel reinigen

Diese Reinigungs- und Pflegeanleitung ist nach bestem Wissen und Gewissen verfasst worden. Eine Haftung aus der Anwendung kann jedoch nicht übernommen werden.

❉ Allgemeine Pflegehinweise ❉

Möbelstoffe bedürfen, wie alle Textilien des täglichen Gebrauchs, einer regelmäßigen Pflege, da auch sie einer ständigen Staub- und Kontaktverschmutzung unterliegen. Die richtige Pflege und Reinigung erhält den Gebrauchswert Ihrer Polstermöbel. Grundsätzlich sollte man Verschmutzungen nicht zu intensiv werden lassen, um die Reinigungsmaßnahmen nicht zu erschweren.

 

 

Reinigung durch den Verbraucher

Es sind zu unterscheiden :

  • Unterhaltsreinigung
  • Fleckentfernung
  • Zwischenreinigung

Die Grundreinigung sollte immer einem Polstermöbelreinigungsfachmann überlassen werden.

„Sitzspiegel“

Durch den Einfluss von Gewicht, Körperdruck und -wärme, Körper- und Luftfeuchtigkeit kann u.U. eine mehr oder weniger sichtbare Florlagenveränderung entstehen. Dies äußert sich besonders bei Veloursmöbelbezugsstoffen oder Flachgeweben aus Chenille in sichtbaren Körperabdrücken, sog. „Sitzspiegeln“ oder in Farb- und Glanzunterschieden bei unterschiedlichem Lichteinfall, dem sog. Changieren. Auch die Art der verwendeten Unterpolsterung und Abdeckung kann eine Florlagenveränderung hervorrufen. „Sitzspiegel“ und Changieren stellen keinen Reklamationsgrund dar. Sie lassen sich erfahrungsgemäß auch durch Pflegemaßnahmen nicht immer beseitigen. Durch Auflegen eines feuchten Tuches über Nacht lassen sich manchmal Verbesserungen erreichen, meist aber nur für eine gewisse Zeit. Bei solchen Versuchen Möbel in jedem Fall vor Benutzung vollständig trocknen lassen. Velours aus Chemiefasern nie mit Dampfreinigern bearbeiten, da hohe Temperaturen und Druck die Pollage irreparabel verändern.

Faltenbildung

Durch einen großzügigen Stoffzuschnitt, die Art der verwendeten Vliesabdeckung und das Dehnungsverhalten des Bezugsstoffes / Leders ergibt sich eine mehr oder weniger starke Faltenbildung (legerer Bezug). Faltenbildung ist typisch und kann sich im Lauf der Zeit verstärken. Nach Bedarf sollte die Sitzfläche – am besten mit der flachen Hand – aufgeklopft werden.

Einfluss von Sonne, Licht und Wärme

Hitze und UV-Strahlung durch Sonnenlicht und künstliche Lichtquellen (Halogenlicht) können Bezugsstoffe und Leder schädigen. Dunkle Bezugsstoffe wie blau, schwarz oder anthrazit können ausbleichen. Auch bei Leder kann es zum Ausbleichen oder Nachdunkeln kommen. Ebenso können zu nahe stehende Heizkörper und Auslässe von Fußbodenheizungen insbesondere Leder schädigen, da sie zur Austrocknung des Leders beitragen.

Qualität und Konstruktion

Alle tragenden Teile unserer Gestelle sind aus massiver Buche, verdübelt und verleimt. Sämtliche Beschläge sind abgedeckt bzw. ummantelt. Die Unterkonstruktion (Federholzleisten und Gurte), der Schaum- bzw. Federkernaufbau und alle Verwandlungsmechanismen sind nach ergonomischen und dauerelastischen Gesichtspunkten entwickelt.

FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel Franz-Fertig-5-Jahre-Garantie Polstermöbel reinigen

Wir gewähren auf alle tragenden Teile, Beschläge, Gestell-Unterpolsterung, Federung, Armlehnen, das gesamte Polstermaterial und die Verarbeitung fünf Jahre Garantie – dabei sind natürlich sachgemäße und gebrauchsübliche Behandlung und Pflege vorausgesetzt. Bei berechtigter Beanstandung innerhalb dieser 5-Jahres-Frist werden die entsprechenden Konstruktions-Teile und Polstermaterialien fachgerecht ersetzt bzw. aufgebessert. Im Falle eines Garantie-Anspruchs setzen Sie sich bitte mit dem Fachhändler in Verbindung, bei dem Sie die Möbel gekauft haben. Ausgenommen von dieser Garantie ist der Bezug, da dieser individuell ausgewählt und so unterschiedlich beansprucht wird, dass jeder GarantieRahmen dafür zu eng wäre. Abgesehen davon, dass auch für die Bezüge die gesetzliche Gewährleistung gilt, bieten wir noch eine zusätzliche Sicherheit : Für jedes Dessin und jedes Leder wird von einem neutralen Institut ein Prüfzeugnis erstellt, das über die wichtigsten Gebrauchseigenschaften Auskunft gibt.

Textile Bezüge

Notwendige Vorprüfung

Folgende Punkte sollten Sie vor Reinigungsmaßnahmen unbedingt beachten

  • Herstellerangaben für die einzusetzenden Mittel und Geräte
  • vor der Vorprüfung Staub entfernen
  • Farbechtheit und Oberflächenveränderung des Polsterbezuges an verdeckter Stelle prüfen : durch Reiben mit einem weißen, weichen sauberen Tuch, das mit einem Reinigungs- bzw. Fleckentfernungsmittel getränkt ist. Diese Prüfung muss auch bei naturfarbenen Bezügen durchgeführt werden. Erst nach der Trocknung sollte das Ergebnis beurteilt werden.

Bitte beachten : Um Kalkränder zu vermeiden, sollte Wasser vor der Verwendung abgekocht werden.

Unterhaltsreinigung

Fleckentfernung

 

Fleckentfernung sollte grundsätzlich die Arbeit des Polsterreinigers sein. Wollen Sie es dennoch selbst versuchen, so sollten Sie folgendermaßen vorgehen :

  • Bitte beachten Sie den Punkt „Notwendige Vorprüfung“ (siehe oben)
  • Flecken in textilen Bezügen lassen sich am leichtesten unmittelbar nach Entstehen beseitigen.
  • Bei Bezügen aus Baumwolle, Leinen, Seide und Viskose sollten Sie allerdings ein Reinigungsunternehmen hinzuziehen.
  • Vor der Anwendung von Reinigungsmitteln sollte der Bezug in jedem Fall gut abgesaugt werden.
Bearbeiten
wasserunlösliche Flecken Methode
Butter, Bohnerwachs,Farbe
(Lack), Fett, Harz, Kohle, Kopierstift, Lack, Öl, Teer
Mit Lösungsmittel, wie Waschbenzin, Spiritus oder handelsüblichem Fleckenwasser behandeln. Diese Methode ist bei Bezugsstoffen wie z.B. Belleseime, Alcantara, Gacella nicht anwendbar!
Kerzenwachs Nicht mit Bügeleisen arbeiten! Soweit wie möglich zerbröckeln und
a) vorsichtig abheben, bei Velours besteht Gefahr der Oberflächen- beschädigung.
b) mit Waschbenzin u.U. mehrmals nachbehandeln.
Kaugummi, Knetgummi In jedem Fall den Fachmann fragen.
Rost, gealtertes Blut Weißes Tuch mit Zitronensäurelösung (1 gestrichener Esslöffel auf 100ml kaltes Wasser) anfeuchten und damit auftragen. Fleck vom Rand zur Mitte hin aufnehmen.

Bei Behandlung mit Wasser immer sofort mit einem Frottee-Tuch den Fleckenrand verreiben und danach mit dem Handfön (niedrige Stufe wählen) von außen nach innen trocknen. Dazwischen mit dem Frottee-Tuch leicht reiben. Behandlung bis zum endgültigen Trocknen fortführen.

 

 

 

Bei Flecken unbekannter Herkunft

 

Zuerst entsprechend „wasserlösliche Flecken“ verfahren; sollte dies erfolglos verlaufen, dann entsprechend „wasserunlösliche Flecken“ arbeiten. Nach Behandlung mit trockenem, weißem Tuch vorsichtig in Strichrichtung abreiben oder Bezug trocknen und dann gemäß Tab.1 absaugen. In jedem Fall Polstermöbel erst nach vollständiger Trocknung benutzen.

Bearbeiten
Behandlungsart
Bezug Faserstoff Reinigungstuch Trockenshampoo Flüssigshampoo Hinweise
Velours Synthetik
Mohair
Wolle
Mit Spezialreinigungstuch abreiben Auf wasserfeuchten, ausgedrückten Schwamm aufsprühen und einreiben. Flüssiges Shampoo mit Schwamm aufschäumen und nur auf den Schwamm auftragen. Verschmutztes Möbelteil ganzflächig behandeln. Nach jeder Behandlung Oberfläche in Strichrichtung mit weicher Bürste bürsten.
Viskose
Baumwolle
Seide
Leinen
Nicht behandeln
Flachgewebe Synthetik
Wolle
Viskose
Baumwolle
Behandeln wie oben beschrieben. Verschmutztes Möbelteil ganzflächig behandeln.
Seide
Leinen
Nicht behandeln

Mikrofaser

 

YAK

 

YAK ist ein Stoff, der mit der fortschrittlichsten und raffiniertesten Technologie erzeugt wurde. YAK hat einen natürlichen, angenehmen Griff und ist federleicht, mit einer reichen Skala sehr beständiger Farben. YAK ist sehr strapazierfähig, atmungsaktiv und hat eine lange Lebensdauer. Sie brauchen nur die äußerst einfache Pflegeanleitung zu befolgen. YAK ist der ganz spezielle Stoff für die Innenausstattung, auch ideal zum Relaxen.

 

 

Pflegeeigenschaften von YAK

 

Bearbeiten
Verschmutzung Behandlung
Staub Mit einer Polsterbürste abbürsten oder mit einem Staubsauger und einer Polsterbürste absaugen.
Reinigung trocken : Mit einem trockenen, sauberen Tuch und Äthylalkohol.
nass : 30 Grad Celsius Handwäsche oder in der Waschmaschine mit Neutralseife.
Bügeln Durchschnittstemperatur auf der Rückseite.
Fleckentfernung Flecken durch Flüssigkeit :
Mit einem saugfähigen, sauberen Tuch abtupfen, um ein weiteres Aufsaugen zu vermeiden. Danach mit Neutralseife oder Äthylalkohol den Fleck von außen nach innen vorsichtig entfernen. Nach dem Trocknen ausbürsten.
Feste Flecken : Auf ein sauberes Tuch etwas Äthylalkohol geben. Den Fleck befeuchten und mit dem Tuch von außen nach innen vorsichtig abreiben.

 

Bitte beachten : Nach der Reinigung mit Äthylalkohol oder Neutralseife sollte man auf jeden Fall reichlich nachspülen, um Reinigungsmittel vollständig zu entfernen. Ein übermäßiges Durchdringen von Äthylalkohol vermeiden. Heftiges Reiben sollte bei der Behandlung vermieden werden, um keine Veränderung der Oberfläche zu verursachen.

 

 

FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel pflegesymbole-yak-franz-fertig-gmbh-1 Polstermöbel reinigen

Primma

 

Primma® ist ein Produkt, das mit hochtechnischen Eigenschaften versehen ist und das sich durch sein natürliches und angenehmes Aussehen auszeichnet. Besonders eignet sich Primma® für die Herstellung von Polstermöbeln. Primma® ist sehr pflegeleicht.

 

 

Fleckentfernung

 

Bearbeiten
Art der Verschmutzung Reinigungsmittel, -methode
Getränke, Fette Mit einem trockenen und sauberen Tuch abtupfen, um weiteres Aufsaugen zu vermeiden,den Fleck befeuchten, mit feinem Waschmittel vorsichtig behandeln, sorgfältig spülen und nach dem Trocknen ausbürsten.
Schminke, Tinte Den Fleck befeuchten, mit feinem Waschmittel vorsichtig abreiben, sorgfältig spülen und nach dem Trocknen ausbürsten.

Pflegesymbole

 

FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel pflegesymbole-primma-franz-fertig-gmbh-1 Polstermöbel reinigen

Alcantara

 

Alcantara® vereint Qualität, Geschmeidigkeit, Feinheit und Farbvielfalt mit besonderer Widerstandsfähigkeit und recht einfacher Pflege. Es eignet sich hervorragend gerade für neuartige und außergewöhnliche Anwendungen im Einrichtungsbereich (z.B. als Polstermöbelbezug).

 

Pflegeeigenschaften

 

Bearbeiten
Art Behandlung
Staub Den Bezug mit einer weichen Bürste, einem trockenen Tuch oder mit dem Staubsauger auf kleinster Stufe säubern.
Reinigung feucht : Mit einem sauberen und mit klarem Wasser leicht angefeuchtetem und gut ausgewrungenem, weißen Tuch. Der Bezug sollte nicht zu stark befeuchtet werden. Lassen Sie den Bezug in jedem Fall gut trocknen und bürsten Sie ihn anschließend mit einer weichen Bürste sanft ab.
nass : In der Waschmaschine bei max. 30°C mit einem milden Waschmittel.

Fleckentfernung bei Alcantara®

 

Bearbeiten
wasserlösliche Flecken Methode
Fruchtsäfte, Gelatine, Ketchup, Marmelade, Sirup Mit lauwarmem Wasser auswaschen und mit sauberem Wasser ausspülen und abtupfen.
Blut, Eier, Kot, Urin Nur mit kaltem Wasser auswaschen. Kein warmes Wasser verwenden, da diese Substanzen dann gerinnen können. Mit sauberem Wasser ausspülen und abtupfen.
Bier, Cola, Liköre, Tee, Wein Mit lauwarmem Wasser auswaschen. Farbige Flecken sollten mit Zitronensäure behandelt werden. Gut ausspülen.
Creme, Eis, Kakao, Kopierstift, Senf, Schokolade, Schokoladensüßigkeiten Mit lauwarmem Wasser auswaschen. Mit sauberem Wasser ausspülen und abtupfen.
Essig, gezuckerter Kaffee, Haargel, Tomatensoße Mit Zitronensäure behandeln und mit lauwarmem Wasser auswaschen. Mit sauberem Wasser ausspülen und abtupfen.

 

 

Bearbeiten
wasserunlösliche Flecken Methode
Fett, Filzstifte, Grasflecken, Lidschatten, Lippenstift, Make-up, Maskara, Öl, Parfüm, Schuhcreme Zuerst mit Äthylalkohol, dann mit Wasser abtupfen. Ausspülen. Gras- und Filzstiftflecken sind insbesondere bei hellen Bezügen eher schwer zu entfernen, deshalb müssen sie sofort behandelt werden, um zu vermeiden, dass sie eintrocknen.
Kaugummi, Wachs Eis in einem Plastikbeutel auflegen. Die getrockneten Substanzen vorsichtig stückweise abnehmen. Danach mit Äthylalkohol behandeln.

Pflegesymbole

 

FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel pflegesymbole-alcantara-franz-fertig-gmbh-1 Polstermöbel reinigen

Ausführliche Pflege- und Reinigungshinweise finden sie unter : http://www.alcantara.it

Möbelleder

 

Leder ist ein Naturprodukt, das sich in unverfälschter Ursprünglichkeit darstellt. Das Leder ist im Fass durchgefärbt und an der Oberfläche mit Anilinfarbstoffen zugerichtet. Es bleibt dadurch transparent. Alle Merkmale, die die Rohhaut aufweist, bleiben erhalten. Dazu zählen Farbunterschiede zwischen verschiedenen Körperpartien, Kammstreifen und Halsfalten, das natürliche Narbenbild aus Hautverletzungen durch Hecken- und Stacheldrahtrisse, Insektenstiche, Hornstöße, Brandzeichen, bei Rauhleder auch die kreuz und quer verlaufenden Adern und vieles mehr. Sie gehören zu diesem Bild – ähnlich wie bei einem Naturholzarkett. Sie sind Dokumentation für die Echtheit des Materials und für den Kenner Beweis, dass nicht auf künstlichem Wege durch deckenden Farbauftrag und Narbenpressung das Naturprodukt verfälscht wurde.

Leder sollte nie mit Lösungsmitteln (Fleckentferner, Terpentin, Benzin), Schuhcreme oder Bohnerwachs behandelt werden. Anilin-Leder vor Sonne oder direkter Lichteinstrahlung unbedingt schützen.

FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel leder-kratzer Polstermöbel reinigen

Spuren von ausgeheilten Kratzern können bei Anilin- und Semianilinleder sichtbar sein. Sie sind auf der gleichen Höhe wie die umgebende Haut und erhalten in der Regel das ursprüngliche Narbenmuster zurück.

FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel leder-nackenfalten Polstermöbel reinigen

Nackenfalten und Fettlinien weisen auf echtes Anilinleder hin. Bei Semianilinleder treten diese Linien nur als Nuancen bei unterschiedlichem Licht hervor.

FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel leder-strukturunterschiede Polstermöbel reinigen

Im Bauch- und Leistenbereich können stellenweise Stukturunterschiede in der Narbung vorkommen.

Notwendige Vorprüfung

 

Farbverhalten des Möbelleders an verdeckter Stelle prüfen durch Reiben mit einem weißen, weichen, sauberen Tuch, das mit den entsprechenden Pflege- und Reinigungsmitteln angefeuchtet ist. Wird das Tuch angefärbt ist das Mittel ungeeignet. Herstellerangaben der Mittel beachten!

 

Bearbeiten
Bezug Unterhaltsreinigung
Anilin-Leder (ungedeckte Leder) Semi-Anilin, Schrumpf-Leder Regelmäßig mit einem weichen Tuch abstauben. Gelegentlich mit einem Spezialpflegemittel (farbloser Imprägnierschaum) behandeln. Starkes Reiben vermeiden.
Color-Finish-Leder (gedeckte Leder) Pigment-Nappa, Schleifnappa, gedecktes Spaltleder, Blankleder Regelmäßig mit einem weichen Tuch abstauben. Gelegentlich mit einem Spezialpflegemittel (Lederschaum) nach Gebrauchsanweisung behandeln. Starkes Reiben vermeiden.
Rauhleder (Velours- und Nubuk-Leder) Spaltvelours Gelegentlich mit Staubsauger (weiche Bürste) vorsichtig absaugen. Beanspruchte Stellen z.B. mit Schaumstoffschwamm oder weicher Kleiderbürste aufrichten.
Anilin-Leder (ungedeckte Leder) Semi-Anilin, Schrumpf-Leder Staub: Mit weichem Tuch entfernen.

Stärkere Verschmutzung: Die Reinigung stark benutzter Stellen mit in handwarmem Wasser aufgelöster Neutralseife durchführen. Ein weiches Tuch mit dieser Lösung anfeuchten und großflächig abwischen.

Color-Finish-Leder (gedeckte Leder) Pigment-Nappa, Schleifnappa, gedecktes Spaltleder, Blankleder Staub: Mit weichem Tuch entfernen.

Stärkere Verschmutzung:
Mit angefeuchtetem, ausgewrungenem Tuch oder Fensterleder abwischen. Mit weichem Tuch trocknen. Nach Trocknung an der Luft mit Spezialpflegemittel (Ledermilch oder Schaum) behandeln.

Rauhleder (Velours- und Nubukleder) Spaltvelours Staub: Mit Staubsauger (weicher Bürste) entfernen.

Stärkere Verschmutzung : Mit Bürste aufbürsten und absaugen.

Fleckentfernung aus Möbelleder

 

Bearbeiten
Bezug Flüssigkeiten Speisen und Fette
Anilin-Leder (ungedeckte Leder) Semi-Anilin, Schrumpf-Leder Unverzüglich mit einem saugfähigem Tuch oder Papier trocknen, nicht reiben. Eventuell Nachbehandlung wie bei Gebrauchsschmutz. Behandlung wie bei stärkerer Anschmutzung, zurückbleibende Fettflecke nicht weiter behandeln, da diese allmählich in das Leder einziehen.
Color-Finish-Leder (gedeckte Leder) Pigment-Nappa, Schleifnappa, gedecktes Spaltleder, Blankleder Wie bei Anilin-Leder behandeln. Sofort abwischen. Nachbehandlung wie bei Unterhaltsreinigung.
Rauhleder (Velours- und Nubuk-Leder) Spaltvelours Wie bei Anilin-Leder behandeln. Nach ausreichender Trocknung mit Bürste aufrauhen. Sofort abwischen und weiterbehandeln wie bei Anilin-Leder beschrieben.

Pflege unserer Leder aus Preisgruppe R und S

Die Leder dieser Preisgruppe sind speziell für den Gebrauch von Sitzmöbel entwickelt worden und kommen ursprünglich aus Südamerika. Auf den großen Pampas bekommen die Rinder eine besonders robuste Haut.

Das Leder wird, nach dem Gerben mit Chromsalzen, im Fass mit anilinen Farbstoffen gefärbt. Darüber hinaus wird eine deckende Schicht von Farbpigmenten angebracht. Diese Pigmente sorgen für eine einheitliche Färbung. In das Leder wird eine gleichmäßige Narbe gewalzt und eine Schicht gegen Verschleiß angebracht. Im Walzfass wird das Leder extra geschmeidig gemacht. Dadurch entsteht der softe Touch. Durch die natürliche Dehnbarkeit des Leders ist Faltenbildung nicht zu vermeiden und kein Grund zur Reklamation.

Typische Merkmale:

  • robuste, dicke Ausstrahlung; die typischen Ledermerkmale (Insektenstiche, Narben und andere Merkmale) bleiben sichtbar
  • warme, gleichmäßige Farben
  • robuster Schutz gegen Verschleiß
  • softer Touch

 

Empfehlung

Um die Eigenschaften des Leders zu erhalten und schützen empfehlen wir Ihnen die folgenden Regeln zu beachten:

  • platzieren Sie das Möbel niemals in direktem Sonnenlicht
  • lassen Sie genug Raum zwischen Heizung und dem Möbel
  • sorgen Sie für ein angenehmes Innenklima mit ca. 45 – 55% Luftfeuchtigkeit

 

Reinigung und Pflege

Für die Reinigung, Pflege und Schutz empfehlen wir Ihnen Produkte von LCK. In diesem Falle Keralux P mit UV-Filter.

Reinigung durch den Fachmann

Der Behandlung der Polstermöbel durch den Verbraucher sind Grenzen gesetzt. Im Sinne der Werterhaltung der Polstermöbel sollte bei auftretenden Problemen der Fachmann für Polstermöbelreinigung hinzugezogen werden. Er verfügt über spezielle Maschinen, Geräte und Mittel und kann darüber- hinaus mit seiner Erfahrung auch bei schwierigen Fällen helfen. Adressen erhalten Sie bei den Verbraucher-Zentralen und den örtlichen Verbraucher-Beratungsstellen. Selbst wenn Sie die Pflege und Unterhaltsreinigung unter genauester Beachtung der vorstehenden Empfehlungen und der Gebrauchs- und Arbeits- anweisung der Reinigungsmittelhersteller durchgeführt haben, sollten Sie die Grundreinigung in jedem Fall dem Fachmann überlassen. Teilen Sie ihm bei Auftragserteilung mit, welche Mittel und Methoden Sie bei der Pflege angewendet haben. Bei Verfleckungen ist eine Angabe über die Art der Verschmutzung hilfreich. Dann kann der Polstermöbelreinigungsfachmann seine Arbeit darauf abstimmen.

Erläuterung der Pflegesymbole

Waschen
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel waschen-95 Polstermöbel reinigen
Koch- bzw.
Weißwäsche
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel waschen-60 Polstermöbel reinigen
Heißwäsche (Buntwäsche)
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel waschen-40 Polstermöbel reinigen
Feinwäsche
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel waschen-30 Polstermöbel reinigen
Feinwäsche
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel nicht-waschen Polstermöbel reinigen
nicht waschen
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel nicht-chloren Polstermöbel reinigen
nicht chloren
Bügeln
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel trocknung Polstermöbel reinigen
Trocknung mit
reduziert
thermischer Belastung
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel buegeln-stark Polstermöbel reinigen
starke Einstellung
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel buegeln-mittel Polstermöbel reinigen
mittlere Einstellung
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel buegeln-schwach Polstermöbel reinigen
schwache Einstellung
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel nicht-buegeln Polstermöbel reinigen
nicht bügeln
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel nicht-schleudern Polstermöbel reinigen
nicht schleudern
Chemisch
Reinigen
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel a-allgemein-ublich Polstermöbel reinigen
allgemein
übliche
Lösungsmittel
(Intensive
Behandlung)
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel p-perchlor Polstermöbel reinigen
Perchloräthylen
oder Benzin
(mittlere
Behandlung)
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel f-nur-benzin Polstermöbel reinigen
nur Benzin
(leichte Behandlung)
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel perchlor Polstermöbel reinigen
Perchloräthylen
oder Benzin
(Schonbehandlung)
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel nur-benzin Polstermöbel reinigen
nur Benzin
(Schonbehandlung)
FRANZ FERTIG - verwandelbare Polstermöbel nicht-chemisch-reinigen Polstermöbel reinigen
nicht chemisch
reinigen

Diese Symbole finden Sie auf jeder Stoff-Musterkarte bzw. auf den Etiketten unserer Möbelstoff-Kollektionen. Bei älteren Dessins bitte unter Angabe der Dessin-Nummer bei uns erfragen.