Zugegeben. Wir entwerfen schöne Möbel. Sagen jedenfalls Designjuroren und Kunden weltweit. Aber wir denken sie auch. Überdenken ihre Funktion immer wieder neu. Polstermöbel als Einladung zum Entspannen. Ein Sofa zum Schlafen. Ein Sessel zum Liegen. Doch wie schafft man das, ohne dass man es ihnen ansieht? Wie lassen sich Sitz-, Relax- und Schlafkomfort kompakt vereinen? Dass uns dies immer wieder überraschend neu gelingt, hat uns wohl zum führenden Hersteller hochwertiger verwandelbarer Polstermöbel gemacht.

In nunmehr fünfter Generation führen wir Franz Antons handwerkliches Ethos in unseren Polstermöbeln weiter: die Haltung, als Person hinter seinem Produkt zu stehen. Heute führen die Nachfahren Franz Schwander und seine Tochter Katja die Firma und sehen in der Familientradition klassischer Möbelbaukunst die Grundlage ihrer Unternehmensphilosophie: Innovation als Tradition. Das meint moderne Designkompetenz, eingebettet in handwerklichen Perfektionswillen. Und darin fühlen wir uns ziemlich sattelfest. Nicht zuletzt dank Franz Anton Fertig aus Buchen.

Buchen. Der Standort ist nicht zufällig. Sein Name wortwörtlich zu nehmen. Hier gewinnen wir den Rohstoff, aus dem alle tragenden Korpuselemente unserer Polstermöbel samt Auszugsrahmen gefertigt sind: massive Buche. “Made in Germany” fängt bei uns eben schon bei unseren Rohstoffen an. Dass uns der Odenwald seit Jahrhunderten treu mit Massivholz gleichbleibend hoher Qualität versorgt, danken wir ihm mit umweltfreundlichen Herstellungsverfahren, der Verwendung ausschließlich schadstofffreier Werkstoffe und der Einhaltung strengster Umweltschutz-Richtlinien. Und nicht zuletzt mit der Entwicklung in Design, Material und Funktion langlebiger Produkte. Das verstehen wir unter “green furniture”: Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit im Interesse unseres ganz persönlichen Lebensraums. Und unserer Kunden.